Leseschwäche

Elterncoaching

Ihr Kind besucht die Grundschule und hat Probleme beim Lernen? Sie wissen nicht mehr weiter, sind mit Ihrem Latein am Ende?
Sie haben schon alles Mögliche probiert – ohne dass sich zufriedenstellende Veränderungen eingestellt haben?

Ein Elterncoaching unterstützt die Ergebnisse eines Lerncoachings positiv,
wenn Sie mindestens einen der folgenden Punkte mit JA beantworten können:

  • Bestehen die Lernprobleme Ihres Kindes schon länger als 6 Monate?
  • Scheint es offensichtlich keine Ursache für die Lernprobleme zu geben?
  • Verschlechtern sich die Leistungen Ihres Kindes immer mehr?
  • Schafft Ihr Kind die Hausaufgaben nicht allein?
  • Ist Ihr Kind eher ängstlich, reagiert übersensibel und braucht länger,
    um sich an Veränderungen zu gewöhnen?
  • Berichtet Ihr Kind über Konflikte oder Gewalt in der Schule?
  • Gab es in der Vergangenheit Ereignisse, durch die Sie sich überdurchschnittlich
    um Ihr Kind kümmerten (Krankheit, Diagnose einer Lernstörung, etc.)?
  • Klagt Ihr Kind vor der Schule über Bauch-, Kopfschmerzen, Übelkeit o.ä.?
  • Ist Schule und Lernen ein häufiges und stressbesetztes Thema bei Ihnen zu Hause?

Bei Schulangst, Stresssymptomen oder Lernstörungen, deren Ursache in Ängsten, Konflikten, (mini-) traumatischen Erlebnissen oder in der neuromotorischen Entwicklung begründet liegen, brauchen Kinder eine gezielte, wirksame und professionelle Hilfe, die den Kern des Problems erfasst. Da Sie als Eltern vor allem emotional involviert sind, empfiehlt sich ein begleitendes Elterncoaching.

Mein Ziel ist es, Ihnen lernunterstützende Tipps mitzugeben und gemeinsam mit Ihnen Lösungen zu finden, so dass Sie entspannen können, sich Ihre Handlungskompetenz erweitert und Sie Ihr Kind optimal beim Lernen unterstützen können.

Mögliche Ursachen für Lernblockaden

Lernblockaden können viele Gesichter haben:

  • Das Lesen- und Schreibenlernen ist eher eine Qual und Lernfortschritte stellen sich nur im Schneckentempo ein.
  • Der Umgang mit Zahlen fällt schwer oder gelingt kaum.
  • Stillsitzen geht gar nicht, weil der Körper immer zappeln will.
  • Die Aufmerksamkeit des Kindes scheint unkontrollierbar.

Meist folgen Diagnose (Lernstörungen) wie z.B. Teilleistungsstörung, Leserechtschreibschwäche, Legasthenie, Dyslexie, Dyskalkulie, ADS oder ADHS.

Anschließende Therapien helfen manchmal, jedoch nicht immer. Woran liegt das? Die Ursachen für Lernblockaden liegen manchmal im Verborgenen und zeigen sich kaum. Es ist jedoch wichtig zu differenzieren:

  1. Liegt z.B. eine Sehschwäche oder eine Hörschwäche vor?!
  2. Nutzt das Kind bisher eine ungünstige Strategie beim Lernen?!
  3. Arbeiten die Sinnesorgane, das Gehirn und der Körper als Trio optimal zusammen?!

Wenn keine Seh- oder Hörschwäche vorliegt, dann kann ein Lerncoaching die passende Unterstützung für Ihr Kind sein.

Lerncoaching für Oberschüler und Studenten

Lerncoaching für Oberschüler und Studenten

Klappt es mit dem Lernen nicht so, wie du es dir wünschst?

Und viele Tage sind für dich eher eine Qual, weil…

  • es dir schwerfällt, dich zu konzentrieren?
  • du einfach keine Lust zum Lernen hast?
  • du trotz Lernen keine guten Noten schreibst?

… dann ist ein Lerncoaching genau das Richtige für dich! In 3-10 Terminen kannst du dich fit machen für die Schule oder dein Studium, verbessere deine Leistungen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Für eine Terminvereinbarung oder bei Fragen
erreichen Sie mich per E-Mail: info@sks-lerncoaching.de oder unter Tel. 0177/8945595

Praxisadresse:
Logopädie Heine
Lange Straße 45
38448 Wolfsburg/Vorsfelde